Ein Grundriss von einem Haus oder einer Wohnung ist nicht nur beim Bauen wichtig, sondern auch für die Vermietung oder den Verkauf. Denn Interessenten bietet er einen guten Überblick von den Räumlichkeiten, sodass sie sich bereits vor dem Besichtigungstermin eine Vorstellung der Raumaufteilung machen und entscheiden können, ob die Immobilie zu ihren Bedürfnissen wirklich passt. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie einen Grundriss erstellen.

Ein Grundriss gehört in jedes Exposé

Bevor Sie einen Grundriss erstellen, machen Sie sich die Bedeutung dessen bewusst. Denn er sollte genau und aussagekräftig sein, damit er seinen Zweck erfüllt. Kaufinteressenten vermittelt der Grundriss einen sachlichen Überblick der Immobilie. So dient er im Exposé als sinnvolle Ergänzung zu den Fotos. Die Fotos bilden den Ist-Zustand von Haus oder Wohnung ab und sollen vor allem Emotionen beim Interessenten auslösen, ihm einen Einblick ermöglichen. Dagegen werden durch einen Grundriss der Schnitt der Immobilie, die Raumaufteilung sowie Details zu Gegebenheiten wie Steckdosen ersichtlich und der Kaufinteressent kann sich einen praktischen Überblick verschaffen.

Zum einen kann der Kaufinteressent anhand des Grundrisses entscheiden, ob eine Besichtigung lohnt oder ob zum Beispiel die Aufteilung der Räume doch nicht so vorteilhaft für ihn ist. Zum anderen kann er bereits planen und sich eine Vorstellung davon machen, welche Möbel wo am besten hinpassen. Für Sie als Verkäufer hat ein präzise angefertigter Grundriss den Vorteil, dass Sie sich überflüssige Besichtigungen sparen.

Meistens hat eine Immobilie bereits einen Grundriss, denn dieser wird vor dem Bau von einem Architekten oder einer Baufirma erstellt. Schauen Sie hierzu in Ihren Unterlagen bei den Bauplänen. Da aber oft über die Jahrzehnte Unterlagen verloren gehen oder so abgenutzt sind, dass sie kaum noch lesbar sind, müssen sich Verkäufer oft die Frage stellen, wie sie einen Grundriss erstellen.

Grundriss erstellen: Was muss rein?

Was aber erwarten Interessenten von einem aussagekräftigen Grundriss? Als üblicherweise zweidimensionale Abbildung der Immobilie aus der Vogelperspektive sollte er maßstabgetreu sein. Gerade im Verkauf oder bei der Vermietung wird dem Exposé oft nur eine ungefähre Abbildung hinzugefügt. Doch je präziser die Abbildung der Immobilie ist, desto größer ist der Nutzen für die Interessenten. Scheuen Sie sich daher nicht, einen maßstabgetreuen Grundriss zu erstellen.

Jeder Grundriss sollte enthalten:

  • Fenster
  • Türen mit Öffnungsfläche
  • Wasseranschlüsse
  • Einbaumöbel

Weitere Informationen, die Sie in einen Grundriss unterbringen können, sind:

  • Heizungen und Stromanschlüsse
  • Mauerstärke und Außenmaße
  • Ausrichtung der Immobilie

Beachten Sie, wenn Sie Ihren Grundriss erstellen, auch die Abstände zwischen Türen und Fenstern, ggf. Steckdosen und Heizungen usw. genau auszumessen und einzuzeichnen.

Zeichnen oder online? Wie Sie einen Grundriss erstellen

Es gibt heutzutage mehr als nur einen Weg, um einen Grundriss zu erstellen. Neben der klassischen Variante, dem Zeichnen, stehen Ihnen allerhand Software, Apps und Online-Dienste zur Verfügung. Falls Sie Ihren Grundriss per Hand zeichnen wollen, gehen Sie am besten wie folgt vor:

  1. Räume präzise ausmessen (dieser Schritt ist so oder so meistens nötig, z.B. für die Wohnflächenberechnung)
    → Länge und Breite, auch von Türen, Fenstern, Heizungen etc., Abstände nicht vergessen
  2. Maßstab festlegen (Bsp.: 1 m entspricht 1 cm auf dem Papier)
  3. Auf kariertem Papier vorzeichnen und anschließend auf blankes Papier übertragen
    → Dabei dezente Farben verwenden
  4. Für die Online-Vermarktung einscannen

Wollen Sie Ihren Grundriss online zeichnen oder am PC haben Sie eine breite Auswahl an verschiedensten Programmen. Oft können Sie Online-Dienste bis zu einem gewissen Grad kostenlos nutzen – es gibt sogar die Möglichkeit, Grundrisse online kostenlos und ohne Anmeldung zu nutzen.

Mann erstellt Grundriss am Computer

Dementsprechend rudimentär sind die Funktionen.

Lassen Sie sich diese Programme und Apps etwas kosten, können Sie von vielen Extras profitieren. Beispielsweise können Sie Ihren Grundriss in 3D übertragen und Ihrem Online-Exposé so einen zusätzlichen Blickfang geben. Achten Sie bei der Wahl des Programms darauf, was dabei im Fokus steht. Manche Dienste sind beispielsweise mehr zur Gestaltung der Inneneinrichtung geeignet.

Grundriss-Service mit realbest

Da der Grundriss fürs Exposé in jedem Fall professionell aussehen sollte, ist es sinnvoll diesen von Profis aufwerten zu lassen. So müssen Sie nicht noch mehr Arbeit in Details stecken. Wenden Sie sich dafür an Ihren Makler: Er hilft Ihnen gerne damit weiter, einen aussagekräftigen Grundriss zu erstellen. Übrigens: Bei realbest gehört es zum Service für Immobilienverkäufer dazu, Ihren Grundriss aufzuwerten. Ob eine Skizze von Ihnen angefertigt oder ein Plan, der aufgrund seines Alters nur noch schwer zu lesen ist: Wir kümmern uns darum, dass der Grundriss eine gute Figur in Ihrem Exposé abgibt.

Jetzt Immobilienbewertung und Maklervergleich erhalten!

Das könnte Sie auch interessieren